Komplexes Projektumfeld im Kerngebiet der Stadt Rio de Janeiro

Porto Maravilha, Tunnel Rio450 und Prefeito Marcello Alencar, Rio de Janeiro, Brasilien

Projektkumfang

Zielsetzung

  • Verlagerung des Verkehrs von der Erdoberfläche in den Untergrund
  • Verflüssigung des Verkehrs
  • Revitalisierung des Hafenbereiches von Rio

Technische Ziele

  • Optimales Tunnel Design für normale Operation und für maximale Sicherheit im Falle eines Vorfalls oder Unfalls
  • Verifikation der Planung durch eine Analyse von Szenarien und einer quantitativen Risikoanalyse QRA
  • Sicherheitsorganisation und Training des Personals von Porto Novo
  • Tunnel Rio450: Länge 1250 m.  Tunnel mit einer Röhre. Unidirektionaler Verkehr auf 3 Fahrspuren. Sicherheitstunnel und Verbindungen zum Prefeito Marcello Alencar Tunnel
  • Tunnel Prefeito Marcello Alencar: Länge 2’700 m. Zweiröhriger Tunnel. Unidirektionaler Verkehr auf 2 x 3 Fahrspuren Herausforderungen. Komplexes Projektumfeld im Kerngebiet der Stadt Rio de Janeiro, extrem dichte Besiedelung. Enger Terminplan. Grosse Steigung / Gefälle
  • Komplexes Projektumfeld im Kerngebiet der Stadt Rio de Janeiro, extrem dichte Besiedelung  
  • Enger Terminplan
  • Grosse Steigung / Gefälle
  • Auslegung Tunnelventilation (longitudinale Ventilation mit Strahlventilatoren
  • Sicherheitstechnische Planung (Sicherheitstunnel, Querschläge, thermischer Schutz, Drainagesystem usw.) 
  • Ausführliche 1- und 3-dimendsionale Simulationen mit Feuerszenarien auf der Basis der Computed Flow Dynamics (CFD)
  • Quantitative Risiko Analyse, QRA
  • Beratung für Bau, Inbetriebsetzung und Übergabe
  • Ausarbeitung der Sicherheitsdokumentation
  • Training von Personal und Sicherheitsteams