Am Axen wird das 135-jährige seeseitige Bahntrassee mit seinen Ingenieurbauten und bahntechnischen Anlagen komplett saniert.

Projektumfang

  • Umfassende Tunnelerneuerung in abschnittsweise, dauernden Einspurbetriebsphasen
  • Anpassung des Lichtraumprofils EBV 3 / S2 an die Anforderungen des 4-Meter-Korridors
  • Normkonforme Anpassung der Infrastruktur für ein Sanierungsziel von 50 Jahren
  • Einbau von bahntechnischen Anlagen der neuesten Generation
  • Parallele Sanierung von diversen Brücken, Stützmauern und Durchlässen
  • Gleichzeitige Ausführung mehrerer Objekte und Arbeitsgattungen
  • Exponierte Lage mit schwieriger Zugänglichkeit und eingeschränkten Logistikbedingungen
  • Sanierung von 9 Bahntunnels mit einer Gesamtlänge von 5.8km und diversen Ingenieurbauten auf offener Strecke
  • Schweizweit erstmaliger Ersatz von Schotteroberbau durch eine Feste Fahrbahn in bestehenden Bahntunnels
  • Bausubstanz aus dem Jahr 1882
  • Sohlenerneuerung und Gewölbeinstandsetzung
  • Erneuerung der bahntechnischen Anlagen
  • Erneuerung der Selbstrettungseinrichtungen
  • Ausführung 2016 – 2019
  • Eingeschränkte Zugänglichkeiten der Baustellen
  • Linienlogistik
  • Enge terminliche Randbedingungen  
  • Dauernder Betrieb auf dem Nachbartrassee
  • Zustandsaufnahmen und -analysen
  • Variantenstudien
  • Gesamtprojektierung und Bauleitung
  • Gesamtkoordination

HERAUSFORDERUNGEN

Betriebliche Randbedingungen bestimmen Bauzeit

Spezialfräse 120 to für Sohlenabsenkung

Altes Natursteingewölbe mit HDW vorbereitet

TECHNISCHES VORGEHEN

Einbau temporärer Spurwechsel (3 Weichen)

Neumauerung im Pilgerschrittverfahren

Neue, verstärkende Spritzbetonschale

TECHNISCHE LÖSUNGEN

Einbau Feste Fahrbahn (System LVT)

Neue Schotterfahrbahn mit Betonschwellen

Neue Bahntechnik und Selbstrettungsausrüstung