Der bestehende Bözberg Bahntunnel liegt auf der Zulaufachse zum Gotthard Basistunnel. Seine Abmessungen genügen nicht den Mindestanforderungen an eine Eckhöhe von vier Metern für den kombinierten Verkehr, weshalb ein neuer Tunnel gebaut wird. Erstmal kommen bei der Umsetzung eines Projekts BIM 3D-Modelle mit Geodaten zum Einsatz. 

Der neue Doppelspurbahntunnel wird eine Gesamtlänge von 2,7 Kilometer haben. Die herausfordernden geologischen Bedingungen im Grenzbereich des Tafeljuras und Faltenjuras sowie sulfathaltige und potentiell quellende Gesteine stellen höchste Anforderungen an die Analyse und Planung des Bauwerks. 

Um eine präzise und kosteneffiziente Visualisierung des Untergrunds zu erhalten, wurde ein dreidimensionalen BIM-Modell mit Daten aus der Geologie ergänzt. Die Koordination unter den einzelnen Projektpartner wurde dadurch massiv vereinfacht. Lesen Sie hier mehr über die 3D-Modellierung 

Nebst der Entwicklung von innovativen Methoden umfasst das Gesamtprojektleitungs Mandat die Planung des Neubaus inklusive Verknüpfung mit dem bestehenden Gleis, das Vorprojekt sowie den Umbau des bestehenden Tunnels in einen Dienst- und Rettungsstollen.

Für weitere Informationen zu diesem Projekt: 

Kontaktieren sie uns

 

Erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen:

BAHN

BIM

Bildergalerie